Montag, 6. Januar 2014

Der Hauptverantwortliche ...

Zuerst eine Geschichte aus Saadis Golestan (Rosengarten):

Ein Mann, der an einem Augenübel litt, ging zu einem Vieharzt und verlangte von ihm ein Heilmittel; der Vieharzt strich ihm auf das Auge von der Salbe, die er den vierfüßigen Tieren aufzulegen pflegte, und der Mann wurde blind. Sie brachten die Sache vor den Richter; dieser sprach: Jener ist zu keinem Schadenersatz verbunden, denn wäre der Mann nicht ein Esel, so wäre er nicht zu dem Vieharzt gegangen. Aus dieser Erzählung soll man lernen, daß, wer einem Unerfahrnen ein wichtiges Geschäft anvertraut, außer der Reue, die er empfindet, auch noch von den verständigen Leuten des Leichtsinns beschuldigt wird.